Aṅguttara Nikāya

Das Zehner-Buch

106. Zum Aufhören führend

Zehn zum Aufhören führende Dinge gibt es, ihr Mönche. Welche zehn?

  1. In dem recht Erkennenden kommt verkehrte Ansicht zum Aufhören. Und die mannigfachen üblen, unheilsamen Dinge, die zufolge verkehrter Ansicht entstehen, auch diese kommen in ihm zum Aufhören; und auf Grund rechter Erkenntnis gelangen mannigfache heilsame Dinge zur vollen Entfaltung.
  2. In dem recht Gesinnten, ihr Mönche, gelangt verkehrte Gesinnung zum Aufhören
  3. in dem recht Redenden verkehrte Rede
  4. in dem recht Handelnden verkehrtes Handeln
  5. in dem rechten Lebensunterhalt Erwerbenden verkehrter Lebensunterhalt
  6. im recht Strebenden verkehrtes Streben
  7. im recht Achtsamen verkehrte Achtsamkeit
  8. im recht Gesammelten verkehrte Sammlung
  9. im recht Wissenden verkehrtes Wissen
  10. im recht Befreiten kommt verkehrte Befreiung zum Aufhören.

Und die vielen üblen, unheilsamen Dinge, die zufolge verkehrter Befreiung entstehen, auch diese kommen in ihm zum Aufhören; und auf Grund rechter Befreiung gelangen viele heilsame Dinge zur vollen Entfaltung.

Das, ihr Mönche, sind die zehn zum Aufhören führenden Dinge.