Aṅguttara Nikāya

Das Zehner-Buch

58. Über das Wesen aller Dinge

Sollten da, ihr Mönche, andersgläubige Wanderasketen euch fragen,

  • worin wohl die sämtlichen Erscheinungen wurzeln,
  • wodurch sie erzeugt werden,
  • wodurch bedingt sie entstehen,
  • was sie zusammenhält,
  • was ihr Führer ist,
  • wodurch sie gemeistert werden,
  • was ihr Höchstes ist
  • und ihr wahrer Zweck,
  • worin sie münden
  • und enden

—so habt ihr da, derart befragt, diesen andersgläubigen Wanderasketen so zu antworten:

  • „Im Willen, ihr Brüder, wurzeln alle Dinge;
  • durch Aufmerksamkeit (manasikāra) werden sie erzeugt;
  • durch den Sinnen—eindruck bedingt entstehen sie;
  • das Gefühl hält sie zusammen;
  • die Sammlung ist ihr Führer;
  • durch die Achtsamkeit werden sie gemeistert;
  • die Weisheit ist ihr Höchstes;
  • die Befreiung ist ihr wahrer Zweck;
  • im Todlosen münden sie,
  • und sie enden im Nibbāna.“