Aṅguttara Nikāya

Das Zehner-Buch

97. Der würdige Mönch

Mit zehn Eigenschaften ausgestattet, ihr Mönche, ist der Mönch würdig der Opfer, würdig der Gastfreundschaft, würdig der Gaben, würdig des ehrfurchtsvollen Handgrußes, ist er der beste Boden in der Welt für verdienstvolle Werke. Welches sind diese zehn Eigenschaften?

Da eignet dem Mönch Sittlichkeit, großes Wissen, edle Freundschaft, rechte Erkenntnis; er erfreut sich mannigfacher magischer Fähigkeiten; erkennt mit dem Himmlischen Ohre beide Arten der Töne, himmlische und menschliche; erkennt die Geistesbeschaffenheit der anderen Wesen und Geschöpfe; erinnert sich mancher früherer Daseinsformen; erkennt mit dem Himmlischen Auge, wie die Wesen abscheiden: und wiedererscheinen; durch Versiegung der Triebe hat er die von Trieben freie Gemütserlösung und Weisheitserlösung noch bei Lebzeiten erreicht, sie selber erkennend und verwirklichend.