Aṅguttara Nikāya

Das Zweier-Buch

19. Überwindung und Erweckung

Laßt, ihr Mönche, das Unheilsame! Man kann das Unheilsame lassen. Wäre es nicht möglich, das Unheilsame zu lassen, so würde ich nicht sagen: ‚Laßt das Unheilsame!‘ Doch weil man das Unheilsame lassen kann, deshalb sage ich: ‚Laßt das Unheilsame!‘

Wenn, ihr Mönche, das Lassen des Unheilsamen zum Schaden und Unglück gereichte, so würde ich nicht sagen: ‚Laßt das Unheilsame!‘ Weil aber das Lassen des Unheilsamen zum Segen und Wohl gereicht, deshalb eben sage ich: ‚Laßt das Unheilsame!‘

Erwecket, ihr Mönche, das Heilsame! Man kann das Heilsame erwecken. Wäre es nicht möglich, das Heilsame zu erwecken, so würde ich nicht sagen: ‚Erwecket das Heilsame!‘ Doch weil man das Heilsame erwecken kann, deshalb eben sage ich: ‚Erwecket das Heilsame!‘

Wenn, ihr Mönche, die Erweckung des Heilsamen zum Schaden und Unglück gereichte, so würde ich nicht sagen: ‚Erwecket das Heilsame!‘ Weil nun aber die Erweckung des Heilsamen zum Segen und Wohl gereicht, deshalb eben sage ich: ‚Erwecket das Heilsame!‘