Aṅguttara Nikāya

Das Dreier-Buch

4. Ordensvergehen

Bei wem, ihr Mönche, drei Umstände anzutreffen sind, den hat man als Toren zu betrachten. Welche drei Umstände?

Wenn einer ein Vergehen nicht als Vergehen anerkennt; wenn einer, nachdem er ein Vergehen als solches anerkannt hat, es nicht ordnungsgemäß sühnt; wenn einer das Vergehen, welches ein anderer bekennt, nicht ordnungsgemäß entgegen nimmt.

Bei wem, ihr Mönche, drei Umstände anzutreffen sind, den hat man als Weisen zu betrachten. Welche drei Umstände?

Wenn einer ein Vergehen als Vergehen anerkennt; wenn einer, nachdem er ein Vergehen als solches anerkannt hat, es ordnungsgemäß sühnt; wenn einer das Vergehen, das ein anderer bekennt, ordnungsgemäß entgegen nimmt.