Aṅguttara Nikāya

Das Vierer-Buch

76. Vor dem Erlöschen

Einst weilte der Erhabene bei Kusinārā, im Sālwalde, dem Erholungspark der Maller, zwischen zwei Sālbäumen, zur Zeit des völligen Erlöschens. Damals nun wandte sich der Erhabene an die Mönche. „Mönche!“ sprach er. „Herr!“ erwiderten jene Mönche dem Erhabenen. Und der Erhabene sprach :

„Sollte, ihr Mönche, irgendeiner der Mönche noch einen Zweifel oder eine Unklarheit haben mit Bezug auf den Erleuchteten, die Lehre oder die Jüngerschaft, den Pfad oder den Übungsweg, so sprechet, ihr Mönche, damit ihr nicht später Reue empfindet: ‚Wir waren in der Gegenwart des Meisters. Konnten wir da nicht den Erhabenen in seiner Gegenwart befragen?‘“

Auf dies Worte verharrten die Mönche im Schweigen.

Zum zweiten und dritten Male wandte der Erhabene sich an die Mönche und sprach: „Sollte, ihr Mönche, irgendeiner der Mönche noch einen Zweifel oder eine Unklarheit haben mit Bezug auf den Erleuchteten, die Lehre oder die Jüngerschaft, den Pfad oder den Übungsweg, so sprechet, ihr Mönche, damit ihr später nicht Reue empfindet: ‚Wir waren in der Gegenwart des Meisters. Konnten wir da nicht den Erhabenen in seiner Gegenwart befragen?‘“

Aber auch zum zweiten und dritten Male verharrten die Mönche im Schweigen.

Da sprach der Erhabene zu den Mönchen:

„Sollte es etwa sein, daß ihr aus Ehrfurcht vor dem Meister nicht fragen wollt, so möge, ihr Mönche, es der Freund dem Freunde bekennen.“

Auch auf diese Worte schwiegen die Mönche.

Darauf sprach der ehrwürdige Ānanda zum Erhabenen:

„Wunderbar ist es, o Herr! Erstaunlich ist es, o Herr! Das glaube ich, o Herr, von dieser Schar der Mönche, daß nämlich unter dieser Schar der Mönche auch nicht ein einziger Mönch einen Zweifel oder eine Unklarheit hat mit Bezug auf den Erleuchteten, die Lehre oder die Jüngerschaft, den Pfad oder den Übungsweg.“

„Aus deinem Glauben sprichst du, o Ānanda. Der Vollendete aber hat erkannt: ‚Nicht hat unter dieser Schar der Mönche auch nur ein einziger Mönch einen Zweifel oder eine Unklarheit mit Bezug auf den Erleuchteten, die Lehre oder die Jüngerschaft, den Pfad oder den Übungsweg. Ja, von diesen fünfmal hundert Mönchen, Ānanda, ist selbst der letzte Mönch in den Strom eingetreten (sotāpanna), den Daseinsabgründen entronnen, gesichert, der vollen Erleuchtung gewiß.“