Aṅguttara Nikāya

Das Vierer-Buch

8. Das Selbstvertrauen des Vollendeten

Vierfaches Selbstvertrauen, ihr Mönche, eignet dem Vollendeten, mit dem erfüllt der Vollendete den höchsten Platz behauptet, unter den Menschen den Löwenruf erschallen läßt und das Reich der Heiligkeit errichtet. Welches vierfache Selbstvertrauen?

‚Du nennst dich zwar den völlig Erleuchteten, doch diese Dinge hast du nicht erkannt!—daß mich da ein Asket oder Priester, ein guter oder böser Geist, ein Brahma oder irgend jemand in der Welt mit Recht derart mißbilligen sollte, dafür, ihr Mönche, sehe ich keinen Grund. Und weil ich dafür keinen Grund sehe, so bleibe ich ruhig, frei von Furcht, voll Selbstvertrauen.

‚Du nennst dich zwar einen Triebversiegten, doch diese Triebe sind in dir nicht erloschen!‘—daß mich da ein Asket oder Priester, ein guter oder böser Geist, ein Brahma oder irgend jemand in der Welt mit Recht derart mißbilligen sollte, dafür, ihr Mönche, sehe ich keinen Grund. Und weil ich dafür keinen Grund sehe, so bleibe ich ruhig, frei von Furcht, voll Selbstvertrauen.

‚Die Dinge, welche du verderblich nennst, gereichen dem Täter nicht notwendig zum Verderben!‘—daß mich da ein Asket oder Priester, ein guter oder böser Geist, ein Brahma oder irgend jemand in der Welt mit Recht derart mißbilligen sollte, dafür, ihr Mönche, sehe ich keinen Grund. Und weil ich dafür keinen Grund sehe, bleibe ich ruhig, frei von Furcht, voll Selbstvertrauen.

‚Zu welchem Zwecke du auch deine Lehre vorträgst, den Ausübenden führt sie nicht zur völligen Leidensvernichtung!‘—daß mich da ein Asket oder Priester, ein guter oder böser Geist, ein Brahma oder irgend jemand in der Welt mit Recht derart mißbilligen sollte, dafür, ihr Mönche, sehe ich keinen Grund. Und weil ich dafür keinen Grund sehe, bleibe ich ruhig, frei von Furcht, voll Selbstvertrauen.

Dieses vierfache Selbstvertrauen, ihr Mönche, eignet dem Vollendeten, mit dem erfüllt der Vollendete den höchsten Platz behauptet, unter der Menge den Löwenruf erschallen läßt und das Reich der Heiligkeit errichtet.

„All jene Meinungen, woran die vielen hängen,
worauf die Priester und Asketen ihre Lehren bauen,
die können nicht vor dem Vollendeten bestehen,
der, selbstvertrauend, alle Meinung hat verwunden.

Ihn, der das Reich der Wahrheit sich errungen
und es aus Mitleid für die Wesen kundgetan,
den Höchsten unter Göttern, unter Menschen,
die Wesen ehren ihn, den Daseinsüberwinder.“