Aṅguttara Nikāya

Das Fünfer-Buch

53. Die fünf Kampfesglieder

Fünf Kampfesglieder gibt es, ihr Mönche. Welche fünf?

  • Da eignet dem Mönche Vertrauen; er glaubt an die Erleuchtung des Vollendeten, so nämlich: ‚Dieser Erhabene, wahrlich, ist ein Heiliger... (wie AN 5.14).‘
  • Gesund ist er, frei von Siechtum. Seine Körpersäfte bewirken eine gleichmäßige Verdauung, sind weder zu kalt noch zu heiß, sondern besitzen mittlere Wärme und machen ihn dem Kampfe gewachsen.
  • Ehrlich ist er und offen. Der Wahrheit entsprechend bekennt er sich dem Meister oder verständigen Ordensbrüdern.
  • Voller Willenskraft lebt er, um die unheilsamen Dinge zu überwinden und die heilsamen Dinge zu erwecken; er ist standhaft, von gestählter Kraft, nicht nachlässig im Guten.
  • Weise ist er; ausgerüstet mit jener Weisheit, die das Entstehen und Vergehen begreift; der edlen Weisheit, der durchdringenden, die zur völligen Leidensvernichtung führt.

Das, ihr Mönche, sind die fünf Kampfesglieder.