Aṅguttara Nikāya

Das Siebener-Buch

1–2. Sieben Gründe der Unbeliebtheit I II

Im Jetahaine bei Sāvatthī.

Mit sieben Eigenschaften behaftet, ihr Mönche, wird der Mönch von seinen Ordensbrüdern nicht geliebt, geschätzt, geachtet und geehrt. Welches sind diese sieben Eigenschaften?

(1) Da ist der Mönch gewinnsüchtig, ehrsüchtig, ruhmsüchtig, schamlos, gewissenlos, voll übler Wünsche, und er hegt verkehrte Ansichten.

(2) Da ist der Mönch gewinnsüchtig, ehrsüchtig, ruhmsüchtig, schamlos, gewissenlos, neidisch und selbstsüchtig.

Im Besitze von sieben Eigenschaften aber, ihr Mönche, wird der Mönch von seinen Ordensbrüdern geliebt, geschätzt, geachtet und geehrt. Welches sind diese sieben Eigenschaften?

(1) Da ist der Mönch nicht gewinnsüchtig, nicht ehrsüchtig, nicht ruhmsüchtig, ist voller Schamgefühl und sittlicher Scheu, er ist anspruchslos und besitzt rechte Erkenntnis.

(2) Da ist der Mönch nicht gewinnsüchtig, nicht ehrsüchtig, nicht ruhmsüchtig, ist voller Schamgefühl und sittlicher Scheu, ist nicht neidisch und nicht selbstsüchtig.