Aṅguttara Nikāya

Das Siebener-Buch

85. Würdig des Mönchsnamens

Weil einer, ihr Mönche, sieben Dinge zerstört hat, darum ist er ein Bhikkhu (Mönch). Welche sieben?

  1. Weil Persönlichkeitsglaube zerstört ist,
  2. weil Zweifelsucht,
  3. Hang an Regeln und Riten,
  4. Gier,
  5. Haß,
  6. Verblendung und
  7. Dünkel zerstört sind.
  • Weil er diese Dinge besänftigt hat (samitattā samano), ist er ein Samana (Asket);
  • weil er sie verbannt hat (bahitattā brahmano), ist er ein echter Brahmane;
  • weil in ihm (alle unheilsamen Dinge) geschwunden sind, ist er ein Kundiger ;
  • weil er sie von sich abgespült hat, ist er ein Reiner ;
  • weil er sie erkannt hat, ist er ein Wissensmeister (viditattā vedagu)
  • weil er sie weit von sich abgetan hat, ist er ein Edler (ārakattā ariyo); und
  • weil er sie als seine Feinde erschlagen hat, ist er ein Heiliger (arī hatattā arahā).