Aṅguttara Nikāya

Das Neuner-Buch

14. Über das Wesen der Gedankenerwägungen

Der ehrwürdige Sāriputta sprach zum ehrwürdigen Samiddhi :

„Was hat, Samiddhi, das im Menschen aufsteigende Denken und Trachten zur Grundlage ?“

„Das Geistige und Körperliche, Ehrwürdiger.“

„Worin aber haben sie ihre Mannigfaltigkeit?“

„In den (Sinnen-) Elementen, Ehrwürdiger.“

„Und wodurch entstehen sie?“

„Durch den Sinneneindruck (phassa), Ehrwürdiger.“

„Und was hält sie zusammen?“

„Das Gefühl, Ehrwürdiger.“

„Worin liegt ihr Führer?“

„In der Geistessammlung, Ehrwürdiger.“

„Und wer meistert sie?“

„Die Achtsamkeit, Ehrwürdiger.“

„Und was ist ihr Höchstes?“

„Die Weisheit, Ehrwürdiger.“

„Und was ist ihr wahrer Zweck ?“

„Die Befreiung, Ehrwürdiger.“

„Und worin münden sie?“

„Im Todlosen, Ehrwürdiger.“

„Vortrefflich, vortrefflich, Samiddhi. Gut hast du meine Fragen beantwortet. Möge dir aber darum kein Dünkel aufsteigen!“