Aṅguttara Nikāya

Das Neuner-Buch

31. Stufenweise Erlöschung

Neun stufenweise Erlöschungen (anupubba-nirodha) gibt es, ihr Mönche. Welche neun?

  1. Für den in die erste Vertiefung Eingetretenen sind die sinnlichen Wahrnehmungen erloschen (während der Vertiefungen ist die Fünfsinnentätigkeit ausgeschaltet).
  2. Für den in die zweite Vertiefung Eingetretenen sind Gedankenfassen und Überlegen erloschen.
  3. Für den in die dritte Vertiefung Eingetretenen ist Verzückung erloschen.
  4. Für den in die vierte Vertiefung Eingetretenen ist Ein- und Ausatmung erloschen.
  5. Für den in das Gebiet der Raumunendlichkeit Eingetretenen sind die Körperlichkeitswahrnehmungen erloschen.
  6. Für den in das Gebiet der Bewußtseinsunendlichkeit Eingetretenen ist die Vorstellung des Raumunendlichkeitsgebietes erloschen.
  7. Für den in das Nichtsheitsgebiet Eingetretenen ist die Vorstellung des Bewußtseinsunendlichkeitsgebietes erloschen.
  8. Für den in das Gebiet der Weder-Wahrnehmung-noch-Nicht-Wahrnehmung Eingetretenen ist die Vorstellung des Nichtsheitsgebietes erloschen.
  9. Für den in die ‚Erlöschung von Wahrnehmung und Gefühl‘ Eingetretenen sind Wahrnehmung und Gefühl erloschen.

Das, ihr Mönche, sind die neun stufenweisen Erlöschungen.