Aṅguttara Nikāya

Das Neuner-Buch

32. Neun stufenweise Zustände

Neun stufenweise Zustände (anupubba-vihāra) gibt es, ihr Mönche. Welche neun?

Da gewinnt, ihr Mönche, der Mönch, ganz abgeschieden von den Sinnendingen, abgeschieden von unheilsamen Geisteszuständen, die mit Gedankenfassen und Überlegen verbundene, in der Abgeschiedenheit, von Verzückung und Glücksgefühl erfüllte erste Vertiefung und weilt in ihr.

Hier folgt der übliche Text für die 2–4. feinkörperliche Vertiefung, die vier unkörperlichen Vertiefungen, und als neuntes die Erlöschung von Wahrnehmung und Gefühl. Der volle Wortlaut dieser Texte ist in den entsprechenden Abschnitten der folgenden Lehrrede enthalten.