Das Kompendium der Dingwelt

2.1 Das Buch der Bewusstseinsvorgänge

2.1.7. Die karmisch neutralen Dinge

1. Die Karmawirkung

a) bei heilsamem Karma der Sinnensphäre

Das Fünfsinnen-Bewusstsein als heilsame Karmawirkung

Welche Dinge sind karmisch neutral? Zu einer Zeit, wenn als Karmawirkung einer Betätigung und Anhäufung von zur Sinnensphäre gehörendem heilsamem Karma Sehbewusstsein aufgestiegen ist, von Gleichmut begleitet, mit einer Form als Objekt—zu dieser Zeit bestehen:

  1. Sinneseindruck
  2. Gefühl
  3. Wahrnehmung
  4. Wille
  5. Bewusstsein
  6. Gleichmut
  7. geistige Einspitzigkeit
  8. Geistfähigkeit
  9. Fähigkeit des Gleichmuts
  10. Lebensfähigkeit

Diese Dinge oder was zu dieser Zeit noch an anderen bedingt entstandenen unkörperlichen Dingen besteht, sind karmisch neutral.

  • („Ergänzende Faktoren“ für das gesamte Fünfsinnen-Bewusstsein: Aufmerken)

(wie 2)

Was ist das zu dieser Zeit bestehende Gefühl? Was zu dieser Zeit der weder wohlige noch nicht wohlige geistige (Zustand) ist, entstanden aus dem (innerhalb des) entsprechenden Sehbewusstseinselementes (bestehenden) Kontakt; die durch geistigen Kontakt entstandene weder leidige noch freudige Empfindung; das durch geistigen Kontakt entstandene weder leidige noch freudige Gefühl.

Was ist die zu dieser Zeit bestehende Wahrnehmung? Was zu dieser Zeit die Wahrnehmung ist, entstanden aus dem (innerhalb des) entsprechenden Sehbewusstseinselementes (bestehenden) Kontakt, das Wahrnehmen, das Gewahrsein.

Was ist der zu dieser Zeit bestehende Wille? Was zu dieser Zeit der Wille ist, entstanden aus dem (innerhalb des) entsprechenden Sehbewusstseinselementes (bestehenden) Kontakt, die Willensregung, die Willensfunktion.

Was ist das zu dieser Zeit bestehende Bewusstsein? Was zu dieser Zeit Bewusstsein ist, Geist, das Geistige, das Herz, das Helle; der Geist (als gleichbedeutend mit) Geistgrundlage, Geist-Fähigkeit; Bewusstsein, die Gruppe Bewusstsein; das entsprechende Sehbewusstseinselement.

Was ist der zu dieser Zeit bestehende Gleichmut? Was zu dieser Zeit der weder wohlige noch nicht wohlige geistige (Zustand) ist; die durch geistigen Kontakt entstandene weder leidige noch freudige Empfindung; das durch geistigen Kontakt entstandene weder leidige noch freudige Gefühl.

Was ist die zu dieser Zeit bestehende geistige Einspitzigkeit? Die zu dieser Zeit bestehende Stetigkeit des Geistes.

(wie 453, 454, 19)

Der zusammenfassende Abschnitt

Zu dieser Zeit nun gibt es:

  • vier Daseinsgruppen
  • zwei Sinnesgrundlagen
  • zwei Elemente
  • drei Nahrungsarten
  • drei Fähigkeiten
  • einen Sinneseindruck
  • ein Gefühl
  • eine Wahrnehmung
  • einen Willen
  • ein Bewusstsein
  • ein Sehbewusstseinselement
  • eine Geistobjektgrundlage
  • ein Geistobjektelement.

Diese Dinge ... sind karmisch neutral.

Was ist die zu dieser Zeit bestehende Gruppe Gestaltungen?

  • Sinneseindruck
  • Wille
  • geistige Einspitzigkeit
  • Lebensfähigkeit.

Welche Dinge sind karmisch neutral? Zu einer Zeit, wenn als Karmawirkung einer Betätigung und Anhäufung von zur Sinnensphäre gehörendem heilsamem Karma, Hör-, Riech- oder Schmeckbewusstsein aufgestiegen ist, von Gleichmut begleitet, mit einem Ton, einem Geruch oder einem Geschmack als Objekt—zu dieser Zeit bestehen:

  • Sinneseindruck usw. (wie in 448);

wenn ... Körperbewusstsein aufgestiegen ist, von Wohlgefühl begleitet, mit etwas Berührbarem als Objekt—zu dieser Zeit bestehen

  1. Sinneseindruck
  2. Gefühl
  3. Wahrnehmung
  4. Wille
  5. Bewusstsein
  6. Glücksgefühl
  7. geistige Einspitzigkeit
  8. Geistfähigkeit
  9. Fähigkeit des Glücksgefühls
  10. Lebensfähigkeit

(wie 2)

Was ist das zu dieser Zeit bestehende Gefühl? Was zu dieser Zeit körperliches Behagen, körperliches Wohlgefühl ist, entstanden aus dem (innerhalb) des entsprechenden Körperbewusstseinselementes (bestehenden) Kontakt; die durch körperlichen Kontakt entstandene angenehme, wohlige Erfahrung; das durch körperlichen Kontakt entstandene wohlige Gefühl.

Was ist die zu dieser Zeit bestehende Wahrnehmung? Was zu dieser Zeit die Wahrnehmung ist, entstanden aus dem (innerhalb) des entsprechenden Körperbewusstseinselementes (bestehenden) Kontakt, das Wahrnehmen, das Gewahrsein.

Was ist der zu dieser Zeit bestehende Wille? Was zu dieser Zeit der Wille ist, entstanden aus dem (innerhalb) des entsprechenden Körperbewusstseinselementes (bestehenden) Kontakt, die Willensregung, die Willensfunktion.

Was ist das zu dieser Zeit bestehende Bewusstsein? Was zu dieser Zeit Bewusstsein ist ... (wie 453) ... ; das entsprechende Körperbewusstseinselement.

Was ist das zu dieser Zeit bestehende Glücksgefühl? Was zu dieser Zeit körperliches Behagen, körperliches Wohlgefühl ist; die durch körperlichen Kontakt entstandene angenehme, wohlige Empfindung; das durch körperlichen Kontakt entstandene angenehme, wohlige Gefühl.

(wie 439, 466, 467, 19)

Der zusammenfassende Abschnitt

Zu dieser Zeit nun gibt es:

  • vier Daseinsgruppen
  • zwei Sinnesgrundlagen
  • zwei Elemente
  • drei Nahrungsarten
  • drei Fähigkeiten
  • einen Sinneseindruck
  • ein Gefühl
  • eine Wahrnehmung
  • einen Willen
  • ein Bewusstsein
  • ein Körperbewusstseinselement
  • eine Geistobjektgrundlage
  • ein Geistobjektelement.

Was ist die zu dieser Zeit bestehende Gruppe Gestaltungen?

  • Sinneseindruck,
  • Wille,
  • geistige Einspitzigkeit,
  • Lebensfähigkeit.

Das Geistelement als heilsame Karmawirkung

Welche Dinge sind karmisch neutral? Zu einer Zeit, wenn als Karmawirkung einer Betätigung und Anhäufung von zur Sinnensphäre gehörendem heilsamem Karma ein Geistelement aufgestiegen ist, von Gleichmut begleitet, veranlasst durch irgend ein (Fünfsinnen-Objekt, nämlich ein) Seh-, Hör-, Riech-, Schmeck- oder Berührungsobjekt—zu dieser Zeit bestehen:

  1. Sinneseindruck
  2. Gefühl
  3. Wahrnehmung
  4. Wille
  5. Bewusstsein
  6. Gedankenfassen
  7. Überlegen
  8. Gleichmut
  9. geistige Einspitzigkeit
  10. Geistfähigkeit
  11. Fähigkeit des Gleichmuts
  12. Lebensfähigkeit

Diese Dinge ..., sind karmisch neutral.

  • („Ergänzende Faktoren“ für Nr. 474, 499, 514: Entschluss und Aufmerken)

(wie 2)

Was ist das zu dieser Zeit bestehende Gefühl? Was zu dieser Zeit der weder wohlige noch nicht wohlige geistige (Zustand) ist, entstanden aus dem (innerhalb des) entsprechenden Geistelementes (bestehenden) Kontakt; die durch geistigen Kontakt entstandene weder leidige noch freudige Empfindung; das durch geistigen Kontakt entstandene weder leidige noch freudige Gefühl.

(wie 451–453; statt „Sehbewusstseinselement“ steht jedoch hier „Geistelement“.)

Was ist das zu dieser Zeit bestehende Gedankenfassen? Was zu dieser Zeit Denken ist, das Gedankenfassen, das Bedenken, das Richten und Heften (des Gedankens), das Einstellen des Geistes.

(wie 8, 454, 439, 478, 454, 19)

Der zusammenfassende Abschnitt

Zu dieser Zeit nun gibt es:

  • vier Daseinsgruppen
  • zwei Sinnesgrundlagen
  • zwei Elemente
  • drei Nahrungsarten
  • drei Fähigkeiten
  • einen Sinneseindruck usw.
  • ein Geistelement
  • eine Geistobjektgrundlage
  • ein Geistobjektelement.

Was ist die zu dieser Zeit bestehende Gruppe Gestaltungen?

  • Sinneseindruck
  • Wille
  • Gedankenfassen
  • Überlegen
  • geistige Einspitzigkeit
  • Lebensfähigkeit.

Das Geistbewusstseinselement als heilsame Karmawirkung

a) von Freude begleitet

Welche Dinge sind karmisch neutral? Zu einer Zeit, wenn als Karmawirkung einer Betätigung und Anhäufung von zur Sinnensphäre gehörendem heilsamem Karma ein Geistbewusstseinselement aufgestiegen ist, von Freude begleitet, veranlasst durch irgend ein (Fünfsinnenobjekt, nämlich ein) Seh-, Hör-, Riech-, Schmeck- oder Berührungsobjekt—zu dieser Zeit bestehen:

  1. Sinneseindruck
  2. Entzücken
  3. Gefühl
  4. Glücksgefühl
  5. Wahrnehmung
  6. geistige Einspitzigkeit
  7. Wille
  8. Geistfähigkeit
  9. Bewusstsein
  10. Fähigkeit der Freude
  11. Gedankenfassen
  12. Lebensfähigkeit
  13. Überlegen

Diese Dinge ..., sind karmisch neutral.

(wie 2)

Was ist das zu dieser Zeit bestehende Gefühl? Was zu dieser Zeit geistiges Wohlsein, geistiges Glück ist, entstanden aus dem (innerhalb des) entsprechenden Geistbewusstseinselementes (bestehenden) Kontakt; die durch geistigen Kontakt entstandene wohlige, beglückende Empfindung; das durch geistigen Kontakt entstandene wohlige, beglückende Gefühl.

(wie 4–6)

(wie 480)

(wie 8, 9, 10, 439)

(wie 6, 10, 19)

Der zusammenfassende Abschnitt

Zu dieser Zeit nun gibt es:

  • vier Daseinsgruppen
  • zwei Sinnesgrundlagen
  • zwei Elemente
  • drei Nahrungsarten
  • drei Fähigkeiten
  • einen Sinneseindruck usw.
  • ein Geistbewusstseinselement
  • eine Geistobjektgrundlage
  • ein Geistobjektelement.

Was ist die zu dieser Zeit bestehende Gruppe Gestaltungen?

  • Sinneseindruck,
  • Wille,
  • Gedankenfassen,
  • Überlegen,
  • Entzücken,
  • geistige Einspitzigkeit,
  • Lebensfähigkeit.

Diese Dinge sind karmisch neutral.

b) von Gleichmut begleitet

Welche Dinge sind karmisch neutral? Zu einer Zeit, wenn als Karmawirkung einer Betätigung und Anhäufung von zur Sinnensphäre gehörendem heilsamem Karma ein Geistbewusstseinselement aufgestiegen ist, von Gleichmut begleitet, veranlasst durch irgend ein (Objekt—nämlich ein) Seh-, Hör-, Riech-, Schmeck-, Berührungs- oder Geistobjekt—zu dieser Zeit bestehen:

  • Sinneseindruck usw. (wie 474)

(wie 2)

Was ist das zu dieser Zeit bestehende Gefühl? Was zu dieser Zeit der weder wohlige noch nicht wohlige geistige (Zustand) ist, entstanden aus dem (innerhalb des) entsprechenden Geistbewusstseinselementes (bestehenden) Kontakt; die durch geistigen Kontakt entstandene weder leidige noch freudige Empfindung; das durch geistigen Kontakt entstandene weder leidige noch freudige Gefühl.

(wie 4–6)

(wie 480, 8, 454, 439, 6, 454, 19)

Der zusammenfassende Abschnitt

(wie 513)

Was ist die zu dieser Zeit bestehende Gruppe Gestaltungen?

  • Sinneseindruck
  • Wille
  • Gedankenfassen
  • Überlegen
  • geistige Einspitzigkeit
  • Lebensfähigkeit.

Die acht (heilsamen) Haupt-Karmawirkungen

Welche Dinge sind karmisch neutral? Zu einer Zeit, wenn als Karmawirkung einer Betätigung und Anhäufung von zur Sinnensphäre gehörendem heilsamem Karma ein Geistbewusstseinselement aufgestiegen ist,

  1. von Freude begleitet, mit Erkenntnis verbunden
  2. von Freude begleitet, mit Erkenntnis verbunden, vorbereitet
  3. von Freude begleitet, nicht mit Erkenntnis verbunden
  4. von Freude begleitet, nicht mit Erkenntnis verbunden, vorbereitet
  5. von Gleichmut begleitet, mit Erkenntnis verbunden
  6. von Gleichmut begleitet, mit Erkenntnis verbunden, vorbereitet
  7. von Gleichmut begleitet, nicht mit Erkenntnis verbunden
  8. von Gleichmut begleitet, nicht mit Erkenntnis verbunden, vorbereitet,

veranlasst durch irgend ein (Objekt, nämlich durch ein) Seh-, Hör-, Riech-, Schmeck-, Berührungs- oder Geistobjekt—zu dieser Zeit bestehen:

  • Sinneseindruck usw. (wie bei den entsprechenden karmisch heilsamen Bewusstseinszuständen Nr. 1–8).

Diese Dinge ..., sind karmisch neutral.

  • („Ergänzende Faktoren“: Nr. 1–4 der zu 1 gegebenen Liste)

Gierlosigkeit (gilt hier als) karmisch neutrale Wurzel ... Hasslosigkeit (gilt hier als) karmisch neutrale Wurzel ... Unverblendung (gilt hier als) karmisch neutrale Wurzel...

Diese Dinge sind karmisch neutral.

b) Die heilsame Karmawirkung der feinkörperlichen Sphäre

Welche Dinge sind karmisch neutral? Zu einer Zeit, wenn man den Weg zum Auftauchen im Feinkörperlichen zur Entfaltung bringt: (wenn man) völlig abgeschieden von den Sinnendingen ... im Besitz der ersten Erdkasiṇa-Vertiefung weilt ..., zu dieser Zeit bestehen Sinneseindruck usw. Diese Dinge ... sind heilsam.

Wenn man nun als Karmawirkung einer Betätigung und Anhäufung eben dieses heilsamen Karmas der feinkörperlichen Sphäre, völlig abgeschieden von den Sinnendingen ..., im Besitz der ersten Erdkasiṇa-Vertiefung weilt ...—zu dieser Zeit bestehen:

  • Sinneseindruck usw. (wie in 1)

Diese Dinge sind karmisch neutral.

(zu wiederholen mit den übrigen Vertiefungen beider Einteilungen)

c) heilsame Karmawirkung der Unkörperlichen Sphäre

Welche Dinge sind karmisch neutral? Zu einer Zeit, wenn man den Weg zum Auftauchen im Unkörperlichen zur Entfaltung bringt: (wenn man) durch gänzliche Überwindung der (fein-)körperlichen Wahrnehmungen ... im Besitz der von der Wahrnehmung des Raumunendlichkeitsgebietes begleiteten vierten Vertiefung weilt ...—zu dieser Zeit bestehen Sinneseindruck usw.Diese Dinge ... sind heilsam.

Wenn man nun als Karmawirkung einer Betätigung und Anhäufung eben dieses heilsamen Karmas der Unkörperlichen Sphäre durch gänzliche Überwindung der (fein-)körperlichen Wahrnehmungen ... im Besitz der von der Wahrnehmung des Raumunendlichkeits-Gebietes begleiteten vierten Vertiefung weilt ...—zu dieser Zeit bestehen:

  • Sinneseindruck usw. (wie in 170)

Diese Dinge sind karmisch neutral.

(zu wiederholen mit den übrigen drei unkörperlichen Vertiefungen wie 273–275)