Das Kompendium der Dingwelt

2.1 Das Buch der Bewusstseinsvorgänge

2.1.8. Die überweltliche Karmawirkung

Die Karmawirkung des ersten Pfades

(Dargestellt nach der) Großen zwanziger Methode

1. Die Vertiefung

a) Die unkombinierte Methode des Fortschrittes

Welche Dinge sind karmisch neutral? Zu einer Zeit, wenn man eine überweltliche Vertiefung zur Entfaltung bringt, die erlösende, die zum Abschichten führt: (wenn man) um des Aufgebens falscher Ansichten willen, zur Erreichung der ersten (Heiligkeits-)Stufe, völlig abgeschieden... bei schwierigem Fortschritt und langsamer Einsicht im Besitz der ersten Vertiefung weilt, ...—zu dieser Zeit bestehen Sinneseindruck usw. (wie 285). Diese Dinge ... sind heilsam.

Wenn man nun als Karmawirkung einer Ausübung und Entfaltung eben dieser überweltlich-heilsamen Vertiefung völlig abgeschieden ... bei schwierigem Fortschritt und langsamer Einsicht im Besitz der ersten Vertiefung, der Leerheit weilt ...—zu dieser Zeit bestehen:

  • Sinneseindruck
  • ... die Fähigkeit des Hohen Wissens ...
  • ... Unzerstreutheit.

Diese Dinge ... sind karmisch neutral.

  • („Ergänzende Faktoren“ für die gesamte überweltliche Karmawirkung: wie in 285)

Welche Dinge sind karmisch neutral? Zu einer Zeit, wenn man eine überweltliche Vertiefung zur Entfaltung bringt, die erlösende, die zum Abschichten führt: (wenn man) um des Aufgebens falscher Ansichten willen, zur Erreichung der ersten (Heiligkeits-)Stufe, völlig abgeschieden bei schwierigem Fortschritt und langsamer Einsicht im Besitz der ersten Vertiefung weilt—zu dieser Zeit bestehen Sinneseindruck usw. (wie 285). Diese Dinge ... sind heilsam.

Wenn man nun als Karmawirkung einer Ausübung und Entfaltung eben dieser überweltlich-heilsamen Vertiefung völlig abgeschieden ... bei schwierigem Fortschritt und langsamer Einsicht im Besitz der ersten Vertiefung, der vorstellungsfreien...

der wunschfreien weilt ...

Welche Dinge sind karmisch neutral? Zu einer Zeit, wenn man eine überweltliche Vertiefung zur Entfaltung bringt, die erlösende, die zum Abschichten führt: (wenn man) um des Aufgebens falscher Ansichten willen, zur Erreichung der ersten (Heiligkeits-)Stufe, völlig abgeschieden bei schwierigem Fortschritt und langsamer Einsicht im Besitz der innerlichen Beruhigung und Einigung des Geistes, der zweiten Vertiefung, der dritten, vierten, ersten bis fünften Vertiefung weilt, so ist dies ein heilsamer (Zustand)

Die Karmawirkung (hiervon verläuft) mit schwierigem Fortschritt und langsamer Einsicht als Leerheit—vorstellungsfrei—(oder) wunschfrei. Zu dieser Zeit bestehen

  • Sinneseindruck usw.

Diese Dinge ... sind karmisch neutral.

Welche Dinge sind karmisch neutral? Zu einer Zeit, wenn man ... (wie 537) ... zur Erreichung der ersten (Heiligkeits-)Stufe

  • bei schwierigem Fortschritt und schneller Einsicht
  • bei leichtem Fortschritt und langsamer Einsicht
  • bei leichtem Fortschritt und schneller Einsicht

im Besitz der ersten bis vierten, ersten bis fünften Vertiefung weilt, so ist dies ein heilsamer (Zustand).

Die Karmawirkung (hiervon verläuft entsprechend) mit (den obigen drei Fortschrittsarten) als Leerheit—vorstellungsfrei—(oder) wunschfrei. Zu dieser Zeit bestehen

  • Sinneseindruck usw.

Diese Dinge ... sind karmisch neutral.

b) Die unkombinierte Methode der „Leerheit“

Welche Dinge sind karmisch neutral? Zu einer Zeit, wenn man eine überweltliche Vertiefung zur Entfaltung bringt, die erlösende, die zum Abschichten führt: (wenn man) um des Aufgebens falscher Ansichten willen, zur Erreichung der ersten (Heiligkeits-)Stufe, völlig abgeschieden bei schwierigem Fortschritt und langsamer Einsicht im Besitz der ersten Vertiefung, der Leerheit weilt, ..., zu dieser Zeit bestehen Sinneseindruck usw. Diese Dinge ... sind heilsam.

Wenn man nun als Karmawirkung einer Ausübung und Entfaltung eben dieser überweltlich-heilsamen Vertiefung völlig abgeschieden ... im Besitz der ersten Vertiefung,

  • der Leerheit
  • der Vorstellungsfreien
  • der Wunschfreien

weilt—zu dieser Zeit bestehen

  • Sinneseindruck usw.

Diese Dinge ... sind karmisch neutral.

(Zu wiederholen mit den übrigen Vertiefungen beider Einteilungen.)

c) Die Fortschrittsarten kombiniert mit der „Leerheit“

Welche Dinge sind karmisch neutral? Zu einer Zeit, wenn man ... (wie 537) ... zur Erreichung der ersten (Heiligkeits-) Stufe, völlig abgeschieden ...

bei schwierigem Fortschritt und langsamer Einsicht

im Besitz der ersten Vertiefung, der Leerheit weilt, ... zu dieser Zeit bestehen Sinneseindruck usw. Diese Dinge ... sind heilsam.

Wenn man nun, als Karmawirkung einer Ausübung und Entfaltung eben dieser überweltlich-heilsamen Vertiefung, völlig abgeschieden ... bei schwierigem Fortschritt und langsamer Einsicht im Besitz der ersten Vertiefung,

  • der Leerheit
  • der Vorstellungsfreien
  • der Wunschfreien

weilt—zu dieser Zeit bestehen

  • Sinneseindruck usw.

Diese Dinge ... sind karmisch neutral.

(Zu wiederholen mit den übrigen Vertiefungen beider Einteilungen.)

(In das Schema von 546–549 sind die übrigen drei Fortschrittsarten einzusetzen.)

d) Die unkombinierte Methode des „Wunschfreien“

(Das Schema von 542–545 ist wie folgt zu verändern:

Beim „Heilsamen“ heißt es:)

... im Besitz der ersten Vertiefung, der wunschfreien ...

(Bei der „Karmawirkung“ heißt es:)

... im Besitz der ersten Vertiefung,

  • der Wunschfreien
  • der Vorstellungsfreien
  • der Leerheit

e) Die Fortschrittsarten kombiniert mit dem Wunschfreien

(Das Schema von 546–550 ist wie vorstehend zu verändern.)

2. Die restlichen 19 Methoden

(Die in 367 aufgezählten 19 Methoden sind nach dem Schema der ersten Methode, 537ff ausgeführt zu denken.)

3. Vorherrschaft

a) Vorherrschaft der Absicht bei den unkombinierten Fortschrittsarten

Welche Dinge sind karmisch neutral? Zu einer Zeit, wenn man ... (wie 537) ... zur Erreichung der ersten (Heiligkeits-) Stufe, völlig abgeschieden ...bei schwierigem Fortschritt und langsamer Einsicht im Besitz der ersten Vertiefung weilt, in der Absicht der vorherrschende Faktor ist, zu dieser Zeit bestehen Sinneseindruck usw. Diese Dinge... sind heilsam.

Wenn man nun als Karmawirkung einer Ausübung und Entfaltung eben dieser überweltlich-heilsamen Vertiefung, völlig abgeschieden... bei schwierigem Fortschritt und langsamer Einsicht im Besitz der ersten Vertiefung,

  • der Leerheit
  • der Vorstellungsfreien
  • der Wunschfreien

weilt, in der

  • Absicht der vorherrschende Faktor

ist—zu dieser Zeit bestehen

  • Sinneseindruck usw.

Diese Dinge ... sind karmisch neutral.

(Zu wiederholen mit den übrigen Vertiefungen beider Einteilungen.)

(In das Schema von 561–564 sind die übrigen drei Fortschrittsarten einzusetzen.)

b) Vorherrschaft der Absicht bei der unkombinierten „Leerheit“

(In das Schema von 542–544 ist an den gleichen Stellen wie in 561–563 einzufügen:) ... in der Absicht der vorherrschende Faktor ist ...

(Zu wiederholen mit den übrigen Vertiefungen beider Einteilungen.)

c) Vorherrschaft der Absicht bei den mit der „Leerheit“ kombinierten Fortschrittsarten

(In das Schema von 546–548 ist einzufügen.) ... in der Absicht der vorherrschende Faktor ist ...

(Zu wiederholen mit den übrigen Vertiefungen beider Einteilungen.)

(Zu wiederholen mit den übrigen drei Fortschrittsarten.)

d) Vorherrschaft der Absicht beim unkombinierten „Wunschfreien“

(In das Schema von in 551–554 ist der vorherrschende Faktor „Absicht“ einzufügen.)

(Zu wiederholen mit den übrigen Vertiefungen beider Einteilungen.)

e) Vorherrschaft der Absicht bei den mit dem „Wunschfreien“ kombinierten Fortschrittsarten

(Das Schema von 546–550 ist wie in 551 zu verändern und der vorherrschende Faktor „Absicht“ einzufügen.)

(Zu wiederholen mit den übrigen Vertiefungen beider Einteilungen.)

(Zu wiederholen mit den übrigen drei Fortschrittsarten.)

f) Vorherrschaft der Absicht bei den restlichen 19 Methoden

g) Die restlichen vorherrschenden Faktoren

(Die in 367 aufgezählten 19 Methoden sind nach dem Schema der ersten Methode in 561–582 ausgeführt zu denken. Unter g) sind die gesamten zwanzig Methoden mit den übrigen drei vorherrschenden Faktoren zu kombinieren, nämlich mit:)

  • Willenskraft,
  • Bewusstsein,
  • Forschen.

Die Karmawirkung des zweiten bis vierten Pfades

Welche Dinge sind karmisch neutral? Zu einer Zeit, wenn man eine überweltliche Vertiefung zur Entfaltung bringt, die erlösende, die zum Abschichten führt;

  • (wenn man), um Sinnenlust und Übelwollen abzuschwächen, zur Erreichung der zweiten Heiligkeits-)Stufe ...
  • (wenn man) um Sinnenlust und Übelwollen restlos aufzugeben, zur Erreichung der dritten (Heiligkeits-)Stufe ...
  • (wenn man) um das Verlangen nach feinkörperlichem und unkörperlichem (Dasein), Dünken, Aufgeregtheit und Nichtwissen estlos aufzugeben zur Erreichung der vierten (Heiligkeits-)Stufe,

völlig abgeschieden ... bei schwierigem Fortschritt und langsamer Einsicht im Besitz der ersten Vertiefung weilt ..., zu dieser Zeit bestehen:

  • Sinneseindruck ...
  • die Fähigkeit des Hohen Wissens ...
  • Unzerstreutheit.

Diese Dinge sind heilsam.

Wenn man nun als Karmawirkung einer Ausübung und Entfaltung eben dieser überweltlich-heilsamen Vertiefung völlig abgeschieden ... bei schwierigem Fortschritt und langsamer Einsicht im Besitz der ersten Vertiefung, der Leerheit weilt ..., zu dieser Zeit bestehen:

  • Sinneseindruck ...
  • die Fähigkeit des das Hohe Wissen Besitzenden ...
  • Unzerstreutheit.

Diese Dinge ... sind karmisch neutral.

(wie in 2)

Was ist die zu dieser Zeit bestehende Fähigkeit des das Hohe Wissen Besitzenden? Das Hohe Wissen der im Besitz des Hohen Wissens befindlichen geistigen Vorgänge („Dinge“, dhammā), die Weisheit, das Wissen ... (wie 16) ... Kleinod der Weisheit; Unverblendung, Lehrergründung, Rechte Erkenntnis, Lehrergründung als Erleuchtungsglied, die ein Pfadglied ist, zum Pfad gehörig—dies ist die dann bestehende Fähigkeit des das Hohe Wissen Besitzenden.

Diese Dinge oder was zu dieser Zeit noch an anderen bedingt entstandenen unkörperlichen Dingen besteht, sind karmisch neutral.