Das Kompendium der Dingwelt

2.4 Das Buch des Sinn-Extraktes

2.4.1. Die Dreiergruppen

Welche Dinge sind heilsam? Das Heilsame auf den vier (Bewusstseins-) Ebenen.

Welche Dinge sind unheilsam? Die zwölf unheilsamen Bewusstseinsvorgänge.

Welche Dinge sind karmisch neutral? Die Karmawirkung auf vier Ebenen, das Funktionell-Neutrale auf drei Ebenen; ferner die gesamte Körperlichkeit und Nibbāna.

Welche Dinge sind mit freudigem Gefühl verbunden?

In der Sinnensphäre:

  • vom Heilsamen: die vier von Freude begleiteten Bewusstseinsvorgänge (Tab., #1-4)
  • vom Unheilsamen: vier (Tab., #22-25)
  • von den heilsamen Karmawirkungen: sechs (Tab., #38, 40, 42-45)
  • vom Funktionellen: fünf (Tab., #72-76).

In der feinkörperlichen Sphäre:

  • die ersten drei (bzw. nach der Fünfer-Einteilung: vier) Vertiefungen und zwar als heilsam, als Karmawirkung und als funktionell (Tab., #9-12, 57-60, 81-84).

Im Überweltlichen:

  • die ersten drei (bzw. vier) Vertiefungen und zwar als heilsam und als Karmawirkung.
  • Mit Ausnahme des hierbei aufsteigenden freudigen Gefühls (selber) sind diese Dinge mit freudigem Gefühl verbunden.

Welche Dinge sind mit leidvollem Gefühl verbunden? Die zwei von Missstimmung begleiteten Bewusstseinsvorgänge (Tab., #30, 31) und das von Schmerzgefühl begleitete Körperbewusstsein (Tab., #54).

Mit Ausnahme des hierbei aufsteigenden leidvollen Gefühls (selber) sind diese Dinge mit leidvollem Gefühl verbunden.

Welche Dinge sind mit weder leidvollem noch freudigem Gefühl verbunden?

In der Sinnensphäre:

  • vom Heilsamen: die vier von Gleichmut begleiteten Bewusstseinsvorgänge (Tab., #5-8)
  • vom Unheilsamen: sechs (Tab., #26-29, 32, 33)
  • von den heilsamen Karmawirkungen: zehn (Tab., #34-37, 39, 41, 46-49)
  • von den unheilsamen Karmawirkungen: sechs (Tab., #50-53, 55, 56)
  • vom Funktionellen: sechs (Tab., #70, 71, 77-80).

In der feinkörperlichen Sphäre:

  • die vierte Vertiefung und zwar als heilsam, als Karmawirkung und als funktionell (Tab., #13, 61, 85).

Die vier unkörperlichen (Vertiefungen)

  • als heilsam, als Karmawirkung und als funktionell (Tab., #14-17, 62-65, 86-89).

Die überweltliche vierte Vertiefung:

  • als heilsam und als Karmawirkung 117 (Tab., #18-21, 66-69).

Mit Ausnahme des hierbei aufsteigenden weder leidvollen noch freudigen Gefühls (selber) sind diese Dinge mit weder leidvollem noch freudigem Gefühl verbunden.

Nicht klassifizierbar als verbunden mit freudigem, leidvollem, weder leidvollem noch freudigem Gefühl sind: die drei Gefühle, die Körperlichkeit und Nibbāna.

Welche Dinge sind Karmawirkungen? Die Karmawirkungen auf den vier Ebenen.

Welches sind die Dinge, die Karmawirkungen haben? Das Heilsame und Unheilsame auf den vier Ebenen.

Welches sind die Dinge, die weder Karmawirkungen sind, noch solche haben? Das Funktionell-Neutrale auf drei Ebenen, die Körperlichkeit und Nibbāna.

Welche Dinge sind karmisch erworben und dem Anhangen zugänglich? Die Karmawirkungen auf drei Ebenen und Körperlichkeit, soweit sie durch Karmabetätigung entstanden ist.

Welche Dinge sind nicht karmisch erworben, doch dem Anhangen zugänglich? Das Heilsame auf drei Ebenen, das Unheilsame, das Funktionell-Neutrale auf drei Ebenen und Körperlichkeit, soweit sie nicht durch Karmabetätigung entstanden ist.

Welche Dinge sind weder karmisch erworben, noch dem Anhangen zugänglich? Die zum Uneinbegriffenen gehörenden vier „Pfade“, die vier „Früchte des Asketentums“ und Nibbāna.

Welche Dinge sind befleckt und den Befleckungen zugänglich? Die zwölf unheilsamen Bewusstseinsvorgänge.

Welche Dinge sind nicht befleckt, doch den Befleckungen zugänglich? Das Heilsame auf drei Ebenen, die Karmawirkung auf drei Ebenen, das Funktionell-Neutrale auf drei Ebenen, sowie die gesamte Körperlichkeit.

Welche Dinge sind weder befleckt, noch den Befleckungen zugänglich? (Antwort wie 1434)

Welche Dinge sind von Gedankenfassen und Überlegen begleitet? Das Heilsame der Sinnensphäre; das Unheilsame; von der heilsamen Karmawirkung der Sinnensphäre elf Bewusstseinsvorgänge (Tab., #39-49); von der unheilsamen Karmawirkung zwei (Tab., #55-56); vom Funktionellen elf (Tab., #70-80); die erste Vertiefung der feinkörperlichen Sphäre und zwar als heilsame Karmawirkung und funktionell; die erste überweltliche Vertiefung als heilsam und als Karmawirkung.

Diese Dinge, mit Ausnahme des hierbei aufsteigenden Gedankenfassens und Überlegens, sind von Gedankenfassen und Überlegen begleitet.

Welche Dinge sind nicht von Gedankenfassen, nur von Überlegen begleitet? Die, nach der Fünfer-Einteilung, zweite Vertiefung der feinkörperlichen Sphäre und zwar als heilsam, Karmawirkung und funktionell; die, nach der Fünfer-Einteilung, zweite überweltliche Vertiefung, als heilsam und als Karmawirkung.

Diese Dinge, mit Ausnahme des hierbei aufsteigenden Überlegens (selbst), sind nicht von Gedankenfassen, nur von Überlegen begleitet.

Welche Dinge haben weder Gedankenfassen noch Überlegen? Die zwei Arten des fünffachen Sinnenbewusstseins (nämlich als heilsame und unheilsame Karmawirkung; Tab., #34-38, 50-54); die drei (letzten) feinkörperlichen Vertiefungen und zwar als heilsam, Karmawirkung und funktionell; die vier unkörperlichen (Vertiefungen) als heilsam, Karmawirkung und funktionell; die drei (letzten) überweltlichen Vertiefungen, als heilsam und als Karmawirkung; das Überlegen, aufsteigend in der, nach der Fünfer-Einteilung, zweiten Vertiefung; die Körperlichkeit und Nibbāna.

Das mit Gedankenfassen gleichzeitig entstehende Überlegen ist (durch diese Dreiergruppe) nicht klassifizierbar.

Welche Dinge sind von Entzücken begleitet?

In der Sinnensphäre:

  • vom Heilsamen: die vier von Freude begleiteten Bewusstseinsvorgänge (Tab., #1-4)
  • vom Unheilsamen: vier (Tab., #22-25)
  • von den heilsamen Karmawirkungen: fünf (Tab., #40, 42-45)
  • vom Funktionellen: fünf (Tab., #72-76).

In der feinkörperlichen Sphäre:

  • die ersten zwei (bzw. nach der Fünfer-Einteilung: drei) Vertiefungen und zwar als heilsam, als Karmawirkung und als funktionell.

Im Überweltlichen:

  • die ersten zwei (bzw. drei) Vertiefungen und zwar als heilsam und als Karmawirkung.

Diese Dinge mit Ausnahme des hierbei aufsteigenden Entzückens, sind von Entzücken begleitet.

Welche Dinge sind von freudigem Gefühl begleitet? (Antwort wie in 1426)

Welche Dinge sind von Gleichmut begleitet? (Antwort wie in 1428)

Entzücken ist nicht von Entzücken und nicht von Gleichmut begleitet; es ist von freudigem Gefühl begleitet.

Freudiges Gefühl ist nicht von freudigem Gefühl und nicht von Gleichmut begleitet; es kann von Entzücken begleitet sein oder es kann nicht klassifizierbar sein als von Entzücken begleitet.

(Durch diese Dreiergruppe) nicht klassifizierbar sind die zwei von Missstimmung begleiteten Bewusstseinsvorgänge (Tab., #30, 31); das von Schmerzgefühl begleitete Körperbewusstsein (Tab., #54); das gleichmütige Gefühl; Körperlichkeit und Nibbāna.

Welche Dinge sind durch Einsicht zu überwinden? Die vier mit falscher Ansicht verbundenen Bewusstseinsvorgänge (Tab., #21, 23, 26, 27); der von Zweifel begleitete Bewusstseinsvorgang (Tab., #32).

Welche Dinge sind durch Geistesentfaltung zu überwinden? Der von Aufgeregtheit begleitete Bewusstseinsvorgang (Tab., #33).

Die vier nicht mit falscher Ansicht verbundenen, Gier-begleiteten Bewusstseinsvorgänge (Tab., #24, 25, 28, 29), die zwei von Missstimmung begleiteten Bewusstseinsvorgänge (Tab., #30, 31) können durch Einsicht oder durch Geistesentfaltung überwunden werden.

Welche Dinge sind weder durch Einsicht noch durch Geistesentfaltung zu überwinden? Das Heilsame auf den vier Ebenen; die Karmawirkung auf den vier Ebenen; das Funktionell-Neutrale auf drei Ebenen; die Körperlichkeit und Nibbāna.

Welches sind die Dinge, deren Wurzelursachen durch Einsicht zu überwinden sind? Die vier mit falscher Ansicht verbundenen Bewusstseinsvorgänge und der von Zweifel begleitete Bewusstseinsvorgang. Diese Dinge, mit Ausnahme der hierbei aufsteigenden Verblendung, haben Wurzelursachen, die durch Einsicht zu überwinden sind.

Welches sind die Dinge, deren Wurzelursachen durch Geistesentfaltung zu überwinden sind? Der von Aufgeregtheit begleitete Bewusstseinsvorgang. Diese Dinge, mit Ausnahme der hierbei aufsteigenden Verblendung, haben Wurzelursachen, die durch Einsicht zu überwinden sind.

Die vier nicht mit falscher Ansicht verbundenen, Gier-begleiteten Bewusstseinsvorgänge und die zwei von Missstimmung begleiteten Bewusstseinsvorgänge können Wurzelursachen haben, die durch Einsicht, oder solche, die durch Geistesentfaltung zu überwinden sind.

Welches sind die Dinge, die keine durch Einsicht oder Geistesentfaltung zu überwindenden Wurzelursachen haben? Von Zweifel begleitete Verblendung, von Aufgeregtheit begleitete Verblendung; das Heilsame und die Karmawirkung auf den vier Ebenen; das Funktionell-Neutrale auf drei Ebenen; die Körperlichkeit und Nibbāna.

Welche Dinge führen zur Aufschichtung (von Wiedergeburt)? Das Heilsame auf drei Ebenen und das Unheilsame.

Welche Dinge führen zur Abschichtung (von Wiedergeburt)? Die vier zum Uneinbegriffenen gehörenden Pfade.

Welche Dinge führen weder zur Aufschichtung noch zur Abschichtung? Die Karmawirkung auf den vier Ebenen, das Funktionell-Neutrale auf drei Ebenen, die Körperlichkeit und Nibbāna.

Welche Dinge gehören zur Hohen Geistigen Schulung? Die zum Uneinbegriffenen gehörenden vier Pfade und die ersten drei „Früchte des Asketentums“.

Welche Dinge gehören zur beendeten Hohen Geistigen Schulung? Die höchste („Frucht“), die „Frucht der Heiligkeit“.

Welche Dinge gehören weder zur Hohen Geistigen Schulung noch zur beendeten Schulung? Das Heilsame auf drei Ebenen, das Unheilsame, die Karmawirkung auf drei Ebenen; das Funktionell-Neutrale auf drei Ebenen; die Körperlichkeit und Nibbāna.

Welche Dinge sind begrenzt? Das Heilsame der Sinnensphäre, das Unheilsame, die gesamte Karmawirkung der Sinnensphäre, das Funktionell-Neutrale der Sinnensphäre, die gesamte Körperlichkeit.

Welche Dinge sind erhaben? Die heilsamen und karmisch neutralen Dinge der feinkörperlichen und unkörperlichen Sphäre.

Welche Dinge sind unbegrenzt? Die zum Uneinbegriffenen gehörenden vier Pfade, die vier „Früchte des Asketentums“ und Nibbāna.

Welche Dinge haben begrenzte Objekte? Die gesamte Karmawirkung der Sinnensphäre, das funktionelle Geistelement (Tab., #70) und das von Freude begleitete, wurzelfreie funktionelle Geistbewusstseinselement (Tab., #72).

Welche Dinge haben erhabene Objekte? Das Gebiet der Bewusstseinsunendlichkeit und das Gebiet von Weder-Wahrnehmung-noch-Nichtwahrnehmung.

Welche Dinge haben unbegrenzte Objekte? (Antwort wie 1458)

Die vier nicht mit Erkenntnis verbundenen Bewusstseinsvorgänge aus dem Heilsamen der Sinnensphäre (Tab., #3, 4, 7, 8), sowie (die entsprechenden) aus dem Funktionellen (Tab., #75, 76, 79, 80); ferner alles Unheilsame—diese Dinge können begrenzte oder erhabene, aber keine unbegrenzten Objekte haben; sie können ferner Objekte haben, die nicht als begrenzt oder erhaben klassifizierbar sind.

Die vier mit Erkenntnis verbundenen Bewusstseinsvorgänge aus dem Heilsamen der Sinnensphäre (Tab., #1, 2, 5, 6), sowie (die entsprechenden) aus dem Funktionellen (Tab., #73, 74, 77, 78); die vierte Vertiefung der feinkörperlichen Sphäre und zwar als heilsam, Karmawirkung und funktionell; das von Gleichmut begleitete, wurzellose, funktionelle Geistbewusstseinselement (Tab., #71)—diese Dinge können begrenzte, erhabene oder unbegrenzte Objekte haben; sie können ferner Objekte haben, die nicht als begrenzt, erhaben und unbegrenzt klassifizierbar sind.

Die ersten drei (oder nach der Fünfer-Einteilung, vier) Vertiefungen der feinkörperlichen Sphäre, und zwar als heilsam, Karmawirkung und funktionell; die Karmawirkung der vierten Vertiefung, das Raumunendlichkeitsgebiet und das Nichtsheitsgebiet—diese Dinge haben keine als begrenzt, erhaben oder unbegrenzt klassifizierbaren Objekte.

Die Körperlichkeit und Nibbāna haben keine Objekte.

Welche Dinge sind gering? Die zwölf unheilsamen Bewusstseinsvorgänge.

Welche Dinge sind mittelmäßig? Das Heilsame auf drei Ebenen, die Karmawirkung auf drei Ebenen und das Funktionell-Neutrale auf drei Ebenen, sowie die gesamte Körperlichkeit.

Welche Dinge sind vorzüglich? (Antwort wie 1458)

Welches sind die verkehrten Dinge mit feststehender (Folge)? Die vier mit falscher Ansicht verbundenen Bewusstseinsvorgänge (Tab., #22, 23, 26, 27), die zwei von Missstimmung begleiteten Bewusstseinsvorgänge (Tab., #30, 31)—diese können verkehrte Dinge sein mit feststehender oder auch nicht feststehender (Folge).

Welches sind die trefflichen Dinge mit feststehender (Folge)? Die zum Uneinbegriffenen gehörenden vier Pfade.

Welche Dinge haben keine feststehende (Folge)? Die vier nicht mit falscher Ansicht verbundenen Bewusstseinsvorgänge (Tab., #24, 25, 28, 29), der von Zweifel begleitete Bewusstseinsvorgang (Tab., #32), der von Aufgeregtheit begleitete Bewusstseinsvorgang (Tab., #33), das Heilsame auf drei Ebenen, die Karmawirkung auf den vier Ebenen, das Funktionell-Neutrale auf drei Ebenen, die Körperlichkeit und Nibbāna.

Welche Dinge haben den Pfad als Objekt? Die vier mit Erkenntnis verbundenen Bewusstseinsvorgänge aus dem Heilsamen der Sinnensphäre, sowie (die entsprechenden) aus dem Funktionellen (Tab., #73, 74, 77, 78)—diese Dinge können den Pfad als Objekt haben, sind jedoch nicht Pfad-verursacht; sie können Pfad-beherrscht sein, oder sie können auch nicht als Pfadobjekt besitzend oder Pfad-beherrscht klassifizierbar sein.

Die vier Edlen Pfade haben nicht den Pfad als Objekt, sie sind Pfad-verursacht; sie können Pfad-beherrscht sein oder auch nicht als Pfad-beherrscht klassifizierbar sein.

Die vierte Vertiefung der feinkörperlichen Sphäre, und zwar als heilsam, Karmawirkung und funktionell; das von Gleichmut begleitete, wurzellose, funktionelle Geistbewusstseinselement—diese Dinge können den Pfad als Objekt haben; sie sind nicht Pfad-verursacht und nicht Pfad-beherrscht; sie können ferner nicht als Pfadobjekt besitzend klassifizierbar sein.

Die vier heilsamen, nicht mit Erkenntnis verbundenen Bewusstseinsvorgänge der Sinnensphäre (Tab., #3, 4, 7, 8); das gesamte Unheilsame; die gesamte Karmawirkung der Sinnensphäre; sechs funktionelle Bewusstseinsvorgänge (Tab., #70, 72, 73, 74, 79, 80); die drei (oder nach der Fünfer-Einteilung, vier) ersten Vertiefungen der feinkörperlichen Sphäre, und zwar als heilsam, Karmawirkung und funktionell; die Karmawirkung der vierten Vertiefung; die vier unkörperlichen Vertiefungen als heilsam, Karmawirkung und funktionell; die vier „Früchte des Asketentums“—diese Dinge sind (durch diese Dreiergruppe) nicht klassifizierbar.

Die Körperlichkeit und Nibbāna haben keine Objekte.

Welches sind die aufgestiegenen Dinge? Die Karmawirkung auf den vier Ebenen; Körperlichkeit, soweit sie durch Karmabetätigung entstanden ist—diese Dinge können aufgestiegen oder bestimmt aufsteigend sein; sie sind nicht klassifizierbar als unaufgestiegen.

Das Heilsame auf den vier Ebenen; das Unheilsame; das Funktionell-Neutrale auf drei Ebenen; Körperlichkeit, soweit sie nicht durch Karmabetätigung entstanden ist—diese Dinge können aufgestiegen oder unaufgestiegen sein; sie sind nicht klassifizierbar als bestimmt aufsteigend.

Nibbāna ist (durch diese Dreiergruppe) nicht klassifizierbar.

Mit Ausnahme von Nibbāna können alle Dinge vergangen, zukünftig oder gegenwärtig sein. Nibbāna ist nicht als vergangen, zukünftig oder gegenwärtig klassifizierbar.

Welche Dinge haben vergangene Objekte? Das Gebiet der Bewusstseinsunendlichkeit und das Gebiet von Weder-Wahrnehmung-noch-Nichtwahrnehmung.

Dinge, die notwendigerweise zukünftige Objekte haben, gibt es nicht.

Welche Dinge haben gegenwärtige Objekte? Die zwei Arten des fünffachen Sinnenbewusstseins (Tab., #34-38, 50-54), die drei Geistelemente (Tab., #39, 55, 70); zehn Bewusstseinsvorgänge aus der heilsamen Karmawirkung der Sinnensphäre (Tab., #40, 41, 42-49); aus der unheilsamen Karmawirkung das von Gleichmut begleitete Geistbewusstseinselement (Tab., #56); das von Freude begleitete, wurzellose, funktionelle Geistbewusstseinselement (Tab., #72)—diese Dinge können vergangene, zukünftige oder gegenwärtige Objekte haben.

Das Heilsame und Unheilsame der Sinnensphäre; neun funktionelle Bewusstseinsvorgänge (Tab., #71, 73-80); die vierte feinkörperliche Vertiefung als heilsam und als funktionell—diese Dinge können vergangene, zukünftige oder gegenwärtige Objekte haben; sie können auch nicht klassifizierbar sein als vergangene, zukünftige oder gegenwärtige Objekte besitzend.

Die drei (oder nach der Fünfer-Einteilung, vier) ersten feinkörperlichen Vertiefungen als heilsam, Karmawirkung und funktionell; als Karmawirkung der vierten Vertiefung; das Raumunendlichkeitsgebiet, das Nichtsheitsgebiet, die zum Uneinbegriffenen gehörenden vier Pfade und die vier „Früchte des Asketentums“—diese Dinge haben keine als vergangen, zukünftig oder gegenwärtig klassifizierbaren Objekte.

Körperlichkeit und Nibbāna haben keine Objekte.

Mit Ausnahme von anorganischer Körperlichkeit und Nibbāna können alle Dinge eigen, fremd, oder eigen und fremd sein.

Die anorganische Körperlichkeit und Nibbāna sind fremd.

Welche Dinge haben eigene Objekte? Das Gebiet der Bewusstseinsunendlichkeit und das Gebiet von Weder-Wahrnehmung-noch-Nichtwahrnehmung.

Welche Dinge haben fremde Objekte? Die drei (oder nach der Fünfer-Einteilung, vier) ersten feinkörperlichen Vertiefungen als heilsam, Karmawirkung und funktionell; die Karmawirkung der vierten Vertiefung; das Raumunendlichkeitsgebiet; die zum Uneinbegriffenen gehörenden vier Pfade und die vier „Früchte des Asketentums“.

Mit Ausnahme der Körperlichkeit können alle heilsamen, unheilsamen und karmisch neutralen Dinge der Sinnensphäre, sowie die vierte feinkörperliche Vertiefung in ihrer heilsamen und funktionellen Form eigene, fremde oder eigene und fremde Objekte haben.

Das Nichtsheitsgebiet hat keine als eigen, fremd oder eigen und fremd klassifizierbaren Objekte.

Körperlichkeit und Nibbāna haben keine Objekte.

Welche Dinge sind sichtbar und reaktionsfähig? (Antwort wie 1094)

Welche Dinge sind nicht sichtbar, jedoch reaktionsfähig? (Antwort wie 1095)

Welche Dinge sind nicht sichtbar und nicht reaktionsfähig? Das Heilsame auf den vier Ebenen; das Unheilsame; die Karmawirkung auf den vier Ebenen; das Funktionell-Neutrale auf drei Ebenen; ferner jene Körperlichkeit, die nicht sichtbar, nicht reaktionsfähig und in der Geistobjektgrundlage einbegriffen ist (siehe 1022), sowie Nibbāna.