Itivuttaka 16

Der Schüler (I)

Gesagt wurde dies vom Erhabenen, gesagt von dem Heiligen, So habe ich gehört:

„Für einen in der Schulung begriffenen Jünger, ihr Jünger, der, noch nicht im Besitz der Vollendung, der allerhöchsten Sicherheit zustrebt und hierin verharrt, indem er auf ein inneres Hilfsmittel bedacht ist,—sehe ich auch nicht ein so nutzbringendes Hilfsmittel, wie, ihr Jünger, gründliche Achtsamkeit. Ein Jünger, der gründliche Achtsamkeit übt, ihr Jünger, gibt das Unheilsame auf und pflegt das Heilsame.“

Dies sprach der Erhabene; daher heißt es mit Bezug hierauf folgendermaßen:

„Gründliche Achtsamkeit ist eine Pflicht des in der Schulung begriffenen Jüngers; nicht gibt es eine andere ebenso nutzbringende zur Erreichung des höchsten Zieles. Ein Jünger, der sich gründlich müht, mag die Vernichtung des Leidens erreichen.“

Auch dies ist vom Erhabenen gesagt worden, So habe ich gehört.