Itivuttaka 35

Ohne zu gleißen (I)

Gesagt wurde dies vom Erhabenen, gesagt von dem Heiligen, So habe ich gehört:

„Nicht wird, ihr Jünger, dieser reine Wandel gelebt (in der Absicht): ‚So sollen mich die Leute kennen!‘, um die Leute zu täuschen, um die Leute zu beschwatzen, um des Gewinnes, der Ehrung, des Ruhms oder Nutzens willen. Vielmehr wird, ihr Jünger, dieser reine Wandel zum Zweck der Zügelung und des Aufgebens gelebt.“

Dies sprach der Erhabene; daher heißt es mit Bezug hierauf folgendermaßen:

„Zum Zweck der Zügelung, zum Zweck des Aufgebens hat Er, der Erhabene, den außerhalb der traditionellen Unterweisung liegenden reinen Wandel verkündet, der zum Nibbāna hinführt. Dies ist der Weg des Großen Sehers, den die großen Wesen erreicht haben. Die immer ihn wandeln, wie der Buddha gelehrt hat, werden als Betätiger der Anweisungen des Lehrers dem Leiden ein Ende machen.“

Auch dies ist vom Erhabenen gesagt worden, So habe ich gehört.