Itivuttaka 75

Herabregnend und regenlos

Gesagt wurde dies vom Erhabenen, gesagt von dem Heiligen, So habe ich gehört:

„Diese drei Personen, ihr Jünger, werden in der Welt angetroffen. Welche drei? Die gleichsam regenlose, die auf ein Gebiet regnende, die allenthalben herabregnende.

Und wie, ihr Jünger, ist eine Person gleichsam regenlos? In diesem Falle, ihr Jünger, pflegt eine bestimmte Person überhaupt niemandem etwas zu spenden, sei es Speise, Getränk, Kleidung, Fuhrwerk, Kränze, Wohlgerüche und Salben, Bett, Unterkunft und Beleuchtung, sei es für Asketen, Brahmanen, für elende Wanderer, Mendikanten oder Bettler. So nun, ihr Jünger, ist eine Person gleichsam regenlos.

Und wie, ihr Jünger, ist eine Person eine auf ein Gebiet regnende? In diesem Falle, ihr Jünger, pflegt eine bestimmte Person einigen zu spenden, anderen nicht, sei es Speise, Getränk, Kleidung, Fuhrwerk, Kränze, Wohlgerüche und Salben, Bett, Unterkunft und Beleuchtung, sei es für Asketen, Brahmanen, für elende Wanderer, Mendikanten oder Bettler. So nun, ihr Jünger, ist eine Person eine auf ein Gebiet regnende.

Und wie, ihr Jünger, ist eine Person eine allenthalben herabregnende? In diesem Falle, ihr Jünger, spendet eine bestimmte Person an alle, sei es Speise, Getränk, Kleidung, Fuhrwerk, Kränze, Wohlgerüche und Salben, Bett, Unterkunft und Beleuchtung, sei es für Asketen, Brahmanen, für elende Wanderer, Mendikanten oder Bettler. So nun, ihr Jünger, ist eine Person eine allenthalben herabregnende.

Diese drei Personen nun, ihr Jünger, werden in der Welt angetroffen.“

Dies sprach der Erhabene; daher heißt es mit Bezug hierauf folgendermaßen:

„Von dem, was er besitzt: Speise, Getränk und Nahrung, läßt er an Asketen und Brahmanen, an elende Wanderer und Mendikanten nichts austeilen; ihn, wahrlich, den niedrigsten unter den Menschen, nennen sie einen gleichsam regenlosen. Einigen spendet er nichts, anderen (hingegen) spendet er; den nennen einsichtsvolle Menschen fürwahr einen auf ein Gebiet regnenden. Der Almosen verheißende gute Mensch, barmherzig gegen alle Geschöpfe, läßt freudig ausstreuen und spricht: „Spendet! Spendet!“ Wie eine Wolke donnernd und brüllend Regen gibt und herabströmend Höhen und Tiefen mit Wasser füllt,—so auch ist hienieden eine solche Person. Nachdem sie auf rechte Weise ihren Besitz, den sie mit Aufbietung ihrer Kräfte erwarb, gesammelt hat, erfreut sie mit Speise und Trank die würdigen Mendikanten.“

Auch dies ist vom Erhabenen gesagt worden, So habe ich gehört.