Itivuttaka 76

Dreifaches Glück

Gesagt wurde dies vom Erhabenen, gesagt von dem Heiligen, So habe ich gehört:

„Wenn, ihr Jünger, der Verständige folgende drei (Arten) Glück erstrebt, möge er die sittliche Zucht hochhalten. Welche drei? „Lob möge mir zukommen“—bei diesem Wunsche möge der Verständige die sittliche Zucht hochhalten; „Wohlstand möge mir erstehen“—bei diesem Wunsche möge der Verständige die sittliche Zucht hochhalten; „bei der Auflösung des Körpers, jenseits des Todes, möge ich auf den guten Weg, in die Himmelswelt gelangen“—bei diesem Wunsche möge der Verständige die sittliche Zucht hochhalten. Wenn nun, ihr Jünger, der Verständige diese drei (Arten) Glück erstrebt, möge er die sittliche Zucht hochhalten.“

Dies sprach der Erhabene; daher heißt es mit Bezug hierauf folgender maßen:

„Die sittliche Zucht möge der Weise hochhalten, wenn er drei (Arten) Glück erstrebt: Lob, die Erlangung von Wohlstand und nach dem Abscheiden im Himmel Freude. Wenn er, obwohl er (selbst) nichts Böses tut, einem, der (Böses) tut, Ehre erweist, wird er des Bösen verdächtig, und ein übler Leumund verbreitet sich über ihn. Welchen (Menschen) man sich zum Freunde macht und welchem (Menschen) man Ehre erweist, ein solcher, wahrlich, wird der Betreffende; solcherart ist ja das gemeinsame Leben. Wie der vergiftete Pfeil den unbestrichenen Köcher befeuchtet, (so auch) der Ehrende den, dem er Ehre erweist, (und) der Berührte den andern, mit dem er in Berührung kommt. Aus Furcht vor Besudelung sei der Standhafte nicht der Freund eines Schlechten. Wie, wenn ein Mann einen stinkenden Fisch mit Kusa-Gras umwickelt, auch die Gräser Fäulnis aushauchen, so sind die, welche Toren ergeben sind. Wie, wenn ein Mann Tagara mit Palāsa(-Laub) umwickelt, auch die Blätter Wohlgeruch aushauchen, so sind die, welche Standhaften ergeben sind. Deshalb möge der Verständige, indem er den Inhalt der „Palāsa-Blätter“ auf sich selbst. bezieht, nicht den Schlechten ergeben sein; den Guten möge er ehrerbietig sich erweisen. Die Schlechten leiten in die Hölle, die Guten führen auf den guten Weg.“

Auch dies ist vom Erhabenen gesagt worden, So habe ich gehört.