Itivuttaka 95

Die Wesen der Sinnenlust-Region

„Diese drei (Arten von) Existenzen in der Sinnenlust-Region gibt es, ihr Jünger. Welche drei? Die (Wesen), die sich den gerade vorhandenen Sinnengenüssen hingeben, die an den selbstgeschaffenen (Sinnengenüssen) sich Erfreuenden, die über (solche Sinnengenüsse) Verfügenden, die ihnen von anderen bereitet sind. Dies nun, ihr Jünger, sind die drei (Arten von) Existenzen in der Sinnenlust-Region.“

„Die (Wesen), die sich den gerade vorhandenen Sinnengenüssen hingeben, die an den selbstgeschaffenen Sinnengenüssen sich erfreuenden Devas, die über (solche Sinnengenüsse) verfügenden Devas, die ihnen von anderen bereitet sind, und was es an anderen, in Sinnengenüssen schwelgenden (Wesen) gibt. Der Verständige gebe die in den Sinnengenüssen (liegenden) Zustände hier und anderswo gänzlich auf, alle die Sinnenlüste, seien sie himmlische oder menschliche. Die das Haften an der Lust, die eine liebe Gestalt gewährt, abgeschnitten haben, den schwer zu überwältigenden Strom, die verlöschen restlos, restlos sind sie über das Leiden hinausgekommen. Die edlen Seher, die Meister im Wissen, die in vollkommener Erkenntnis Weisen, die das Verschwinden der (Wieder-)Geburt recht verstanden haben, gelangen nicht wieder zum Werden.“