Itivuttaka 98

Zwei Gaben, zwei Spenden, zwei Hilfen

„Diese zwei Gaben gibt es, ihr Jünger: irdische Gabe und die Gabe der Lehre. Von diesen zwei Gaben, ihr Jünger, ist die Gabe der Lehre die höchste.

Diese zwei Spenden gibt es, ihr Jünger: irdische Spende und die Spende der Lehre. Von diesen zwei Spenden, ihr Jünger, ist die Spende der Lehre die höchste.

Diese zwei Hilfen gibt es, ihr Jünger: irdische Hilfe und die Hilfe der Lehre. Von diesen zwei Hilfen, ihr Jünger, ist die Hilfe der Lehre die höchste.“

„Die Gabe, die man die höchste, die unvergleichliche nennt, die Spende, die der Erhabene gepriesen hat,—welcher Wissende, Verstehende, dessen Geist dem erlesenen Felde (guten Wirkens) ganz ergeben ist, möchte sie zur rechten Zeit nicht opfern? Die da beides (tun): sprechen und hören, während ihr Geist in der Botschaft des Heiligen völlig aufgeht, die unermüdlich in der Botschaft des Heiligen sind,—deren höchstes Ziel wird rein.“