Saṃyutta Nikaya 15

Von dem, was unbekannten Anfanges ist

10. Persönlichkeit

Der Erhabene (weilte) in Rājagaha auf dem Gijjhakūtaberge.

Dort sprach er:

„Unbekannten Anfangs, ihr Bhikkhus, ist dieser Umlauf der Geburten usw. usw. (= 1). ..

Von einer einzigen Persönlichkeit, die ein Weltalter hindurch (von Geburt zu Geburt) umherwanderte und umherliefe, würde ein Gerippe von Knochen entstehen, ein Haufen Knochen, eine Menge Knochen, so groß wie dieser Vepullaberg, wenn einer da wäre, der sie zusammen trüge, und das Angesammelte nicht zu Grunde ginge.“

Warum das? Unbekannten Anfangs, ihr Bhikkhus, ist dieser Umlauf der Geburten usw. usw. (= 1). .. Nunmehr aber, ihr Bhikkhus, habt ihr wohl Ursache genug usw. usw. (= 1)...“

Solches sprach der Erhabene; nachdem der Führer auf dem Heilspfad solches gesprochen, sprach er noch weiter folgendes:

„Die Masse der Gebeine einer einzigen Person in einem einzigen Weltalter

Wäre ein Haufen gleich einem Berg, also sprach der große Weise.

Dieser große Berg aber trägt den Namen Vepulla,

Nordwärts liegt er vom Berge Gijjhakūta, bei Giribbaja im Magadhalande.

Wann aber der Mann die heiligen Wahrheiten in rechter Erkenntnis schaut,

Das Leiden und des Leidens Entstehung und des Leidens Überwindung,

Den edlen achtgliedrigen Pfad, der zu des Leidens Stillung führt,

Dann wird er, siebenmal noch als höchstes (durch neue Geburten) umherwandernd,

Dem Leiden ein Ende machen nach Vernichtung aller Fesseln.“