Saṃyutta Nikaya 2

Von den Göttersöhnen

19. Uttara

Schauplatz ist Rājagaha.

Zur Seite stehend sprach dann der Devaputta Uttara zu dem Erhabenen die folgende Strophe:

„Es vergeht das Dasein, kurz ist die Lebenszeit;
Wer dem Alter nahe gerückt, für den gibt’s keinen Schutz:
So die Gefahr des Todes im Auge behaltend
Sollte man wohl glückbringende verdienstliche Werke tun.“

„Es vergeht das Dasein, kurz ist die Lebenszeit;
Wer dem Alter nahe gerückt, für den gibt’s keinen Schutz:
So die Gefahr des Todes im Auge behaltend
Sollte man wohl die Lockung der Welt meiden,
auf den seligen Frieden schauend.“