Saṃyutta Nikaya 2

Von den Göttersöhnen

20. Anāthapindika

Zur Seite stehend sprach dann der Devaputta Anāthapindika zu dem Erhabenen die folgenden Strophen:

„Dies ist der liebe Jetahain, besucht von der Weisen Gemeinde,
Bewohnt von dem König der Wahrheit, Freude mir bereitend.
Rechtes Tun, Wissen und Wahrheit, sittliche Zucht und beste Lebensführung:
Dadurch werden die Menschen rein, nicht durch Abkunft oder Reichtum.
Darum soll ein kluger Mann, der sein eigenes Bestes im Auge hat,
Reiflich die wahre Lehre erwägen; auf diese Weise wird er rein.
Wie Sāriputta an Erkenntnis, an sittlicher Zucht und Seelenfrieden,
Wird auch der Bhikkhu, an das rettende Ufer gelangt, damit ein Trefflicher.“

Also sprach der Devaputta Anāthapindika. Nachdem er so gesprochen, begrüßte er ehrfurchtsvoll den Erhabenen, umwandelte ihn mit Zukehrung der rechten Seite und verschwand auf der Stelle.

Darauf redete der Erhabene am Ausgang der Nacht zu den Bhikkhus:

„Diese Nacht, ihr Bhikkhus, begab sich ein Devaputta, mit seiner herrlichen Schönheit den ganzen Jetahain erhellend, dorthin, wo ich mich befand. Nachdem er sich dorthin begeben und mich ehrfurchtsvoll begrüßt hatte, trat er zur Seite.

Zur Seite stehend sprach dann zu mir der Devaputta die folgenden Strophen:

Dies ist der liebe Jetahain, besucht von der Weisen Gemeinde,
Bewohnt von dem König der Wahrheit, Freude mir bereitend.
Rechtes Tun, Wissen und Wahrheit, sittliche Zucht und beste Lebensführung:
Dadurch werden die Menschen rein, nicht durch, Abkunft oder Reichtum.
Darum soll ein kluger Mann, der sein eigenes Bestes im Auge hat,
Reiflich die wahre Lehre erwägen; auf diese Weise wird er rein.
Wie Sāriputta an Erkenntnis, an sittlicher Zucht und Seelenfrieden,
Wird auch der Bhikkhu, an das rettende Ufer gelangt, damit ein Trefflicher.

Also sprach, ihr Bhikkhus, der Devaputta. Nachdem er so gesprochen, begrüßte er mich ehrfurchtsvoll, umwandelte mich mit Zukehrung der rechten Seite und verschwand auf der Stelle.“

Auf diese Worte hin sprach der ehrwürdige Ananda zu dem Erhabenen also:

“Das wird, Herr, der Devaputta Anāthapindika gewesen sein; der Hausvater Anāthapindika war dem Sāriputta gläubig zugetan.“

„Gut, gut, Ananda! Was durch Nachdenken zu erreichen ist, hast du erreicht. Anāthapindika war ja, Ananda, der Devaputta.“