Saṃyutta Nikaya 21

Bhikkhu

10. Der Einsiedler-Thera

So habe ich gehört. Einst weilte der Erhabene bei Rājagaha, im Bambushain, am Fütterungsplatz der Eichhörnchen.

Damals nun war ein gewisser Mönch, Thera mit Namen, ein Einsiedler und ein Lobpreiser des Einsiedlertums. Allein betrat er das Dorf um Almosenspeise, allein kehrte er zurück, allein setzte er sich im Verborgenen nieder, allein ging er auf und ab.

Da begab sich eine Anzahl Mönche zum Erhabenen. Sie begrüßten den Erhabenen ehrerbietig und setzten sich zur Seite nieder.

Seitwärts sitzend sprachen jene Mönche zum Erhabenen also: „Da ist, o Herr, ein gewisser Mönch, Thera mit Namen, ein Einsiedler und ein Lobpreiser des Einsiedlertums.“

Da wandte sich der Erhabene an einen Mönch: „Geh, o Mönch, und sprich in meinem Namen zu Thera, dem Mönch, also: ‚Der Meister ruft dich, Bruder..‘—„Ja, o Herr“, antwortete der Mönch dem Erhabenen und begab sich zum Ehrwürdigen Thera.

Dort angelangt sprach er zum Ehrwürdigen Thera also: „Der Meister ruft dich, Bruder.“—„Ja, o Bruder“, antwortete der Ehrwürdige Thera jenem Mönch und begab sich zum Erhabenen.

Dort angelangt begrüßte er den Erhabenen ehrerbietig und setzte sich zur Seite nieder.

Und der Erhabene sprach zum Ehrwürdigen Thera also: „Ist es wahr, o Thera, daß du ein Einsiedler bist und ein Lobpreiser des Einsiedlertums?“—„Ja, o Herr.“

„In welcher Weise nun bist du, o Thera, ein Einsiedler und ein Lobpreiser des Einsiedlertums?“

„Allein betrete ich da, o Herr, das Dorf um Almosenspeise, allein kehre ich zurück, allein setze ich mich im Verborgenen nieder, allein gehe ich auf und ab. So, o Herr, bin ich ein Einsiedler und ein Lobpreiser des Einsiedlertums.“

„Dies ist, o Thera, Einsiedlertum; nicht sage ich, daß es dies nicht ist. Doch wie, ausführlicher erklärt, Einsiedlertum vollendet ist, dies höre und merke wohl auf meine Rede.“—„Ja, o Herr.“

„Wie nun, Thera, ist, ausführlich erklärt, Einsiedlertum vollendet? Was da, o Thera, Vergangenes ist, das ist aufgegeben, was da Zukünftiges ist, ist abgetan; und was hinsichtlich der gegenwärtigen Persönlichkeitsformen Willen und Begehren ist, das ist völlig bezwungen. So, o Thera, ist, ausführlich erklärt, Einsiedlertum vollendet.“

So sprach der Erhabene. Und nachdem der Gesegnete so geredet hatte, sprach der Meister noch dieses:

„Wer alles hat bezwungen, alles hat erkannt als Weiser,
von allen Dingen wer da unbefleckt,
wer alles hat gelassen, frei durch Durstversiegung,
‚einsam gesiedelt‘ nenn‘ ich solchen Mann.“