Saṃyutta Nikaya 31

Von der „Gandharven-Schar“

13–112. Der Gabenspender

(Die zehn Arten der Gaben, verbunden mit den zehn Arten der Gandharven ergeben, einzeln gezählt, die hundert Texte 13–112.)

(= 31.3)

Dieser denkt dann: ‚O daß ich doch nach dem Zerfall des Körpers, nach dem Tode, in der Gemeinschaft der im Wurzel-Duft ... im allgemeinen Duft lebenden Götter erscheinen möchte!‘ Er gibt nun Speise, gibt Trank, gibt Kleidung, gibt Wagen, gibt Kränze, gibt Wohlgerüche, gibt Salben, gibt Ruhelager, gibt Behausung, gibt Beleuchtung. Nach dem Zerfall des Körpers, nach dem Tode, erscheint er dann in der Gemeinschaft der im Wurzel-Duft ... im allgemeinen Duft lebenden Götter.

Dies, o Mönch, ist die Ursache, dies ist der Grund, daß da einer nach dem Zerfall des Körpers, nach dem Tode, in der Gemeinschaft der im Wurzel-Duft ... im allgemeinen Duft lebenden Götter erscheint.“