Saṃyutta Nikaya 35

Salāyatana

92. Zweiheit I

„Zweiheit will ich euch zeigen, ihr Mönche, das höret. Was ist also, ihr Mönche, Zweiheit? Das Auge und die Formen, das Ohr und die Töne, die Nase und die Düfte, die Zunge und die Säfte, der Körper und die Gegenstände, das Denken und die Dinge. Das heißt man, ihr Mönche, Zweiheit. Wer, ihr Mönche, etwa behaupten wollte: ‚Ich werde solch eine Zweiheit zurückweisen und eine Zweiheit von anderer Art aufstellen.‘ und er würde eben über den Gegenstand seiner Behauptung befragt werden, so könnte er keinen Bescheid geben, müßte vielmehr in Verstörung geraten. Und dies warum? Weil so etwas, ihr Mönche, nicht zu finden ist.“