Saṃyutta Nikaya 55

Stromeintritt

28. Schlimme Feindschaft oder Anāthapindiko III

In Sāvatthi.

Da begab sich der Hausvater Anāthapindiko zum Erhabenen, begrüßte ihn und setzte sich zur Seite nieder. Zu dem zur Seite sitzenden Anāthapindiko sprach der Erhabene:

„Wenn da, Hausvater, in einem edlen Jünger fünf Gefahren und Feindschaften zur Ruhe gekommen sind, wenn er den 4 Gliedern des Stromeintritts nachgefolgt ist und wenn er die edle Methode gut gesehen und gut durchdrungen hat, dann kann er, wenn er es wünscht, von sich und für sich erklären: ‚Versiegt ist für mich die Hölle, versiegt der Tierschoß, versiegt das Gespensterreich, versiegt der Abweg, die schlechte Fährte, das Verderben‘.

Welche 5 Gefahren und Feindschaften sind zur Ruhe gekommen?

Was da einer, der tötet, Nichtgegebenes nimmt, ausschweift, lügt, berauschende Getränke wie Wein und Schnaps trinkt, eben dadurch bedingt, in diesem Leben an Gefahren und Feindschaft erzeugt, im künftigen Dasein an Gefahren und Feindschaft erzeugt und was er im Gemüte als Leiden und Trübsinn empfindet, solche Gefahren und Feindschaften sind bei dem, dem das Töten, das Nehmen von Nichtgegebenem, Ausschweifung, Lüge, berauschende Getränke wie Wein und Schnaps zu sich zu nehmen, fern liegt, zur Ruhe kommen.

Diese 5 Gefahren und Feindschaften sind zur Ruhe gekommen.

Welchen 4 Gliedern des Stromeintritts ist er nachgefolgt?

Da ist, Hausvater, der edle Jünger mit unbeirrbarer Klarheit dem Erwachten, der Lehre, der Jüngerschaft nachgefolgt, ist den Tugenden, die den Edlen lieb sind, nachgefolgt.

Das sind die 4 Glieder des Stromeintritts, denen er nachgefolgt ist.

Und was ist die edle Methode, die er gut gesehen und gut durchdrungen hat?

Da, Hausvater, richtet der edle Jünger seine Aufmerksamkeit gut auf die bedingte Entstehung: ‚Wenn dieses ist, ist jenes; infolge des Erscheinens von diesem erscheint jenes. Wenn dieses nicht ist, ist jenes nicht; infolge der Auflösung wird jenes aufgelöst.‘ Nämlich:

Durch Unwissen bedingt sind die Gestaltungen, durch die Gestaltungen bedingt ist das Bewußtsein, durch das Bewußtsein bedingt ist Bild-und-Begriff, durch Bild-und-Begriff bedingt ist Sechsreich, durch Sechsreich bedingt ist Berührung, durch Berührung bedingt ist Gefühl, durch Gefühl bedingt ist Durst, durch Durst bedingt ist Ergreifen, durch Ergreifen bedingt ist Dasein, durch Dasein bedingt ist Geburt, durch Geburt bedingt ist Altern und Sterben, Kummer, Jammer, Schmerz, Trübsinn und Verzweiflung. So kommt es zur Entstehung dieser ganzen Leidensmasse.

Durch restlose Entreizung und Auflösung des Unwissens werden die Gestaltungen aufgelöst, durch Auflösung der Gestaltungen wird das Bewußtsein aufgelöst, durch Auflösung des Bewußtseins wird Bild-und-Begriff aufgelöst, durch Auflösung von Bild-und-Begriff wird Sechsreich aufgelöst, durch Auflösung des Sechsreichs wird Berührung aufgelöst, durch Auflösung von Berührung wird Gefühl aufgelöst, durch Auflösung von Gefühl wird Durst aufgelöst, durch Auflösung von Durst wird Ergreifen aufgelöst, durch Auflösung von Ergreifen wird Dasein aufgelöst, durch Auflösung von Dasein wird Geburt aufgelöst, durch Auflösung von Geburt wird Altern und Sterben aufgelöst, Kummer, Jammer, Schmerz, Trübsinn und Verzweiflung.

So kommt es zur Auflösung dieser ganzen Leidensmasse. So ist von einem solchen die edle Methode gut gesehen und gut durchdrungen.

Wenn da, Hausvater, in einem edlen Jünger diese 5 Gefahren und Feindschaften zur Ruhe gekommen sind, wenn er den 4 Gliedern des Stromeintritts nachgefolgt ist und wenn er die edle Methode gut gesehen und gut durchdrungen hat, dann kann er, wenn er es wünscht, von sich und für sich erklären: ‚Versiegt ist für mich die Hölle, versiegt der Tierschoß, versiegt das Gespensterreich, versiegt der Abweg, die schlechte Fährte, das Verderben. Ich bin in den Strom eingetreten, dem Abweg entronnen, eile zielbewußt der vollen Erwachung entgegen“‘.